Leute

Spiel und Spass am Familientag

» Mehr

Regio Info

Der letzte Solothurner Franziskaner fand neuen Platz

» Mehr

Kopf der Woche

Doris Durrer

» Mehr
Cashless Card: Die App fürs Festival St. Peter at Sunset ist da

Besucher des Open Airs St. Peter at Sunset können die Cashless-App herunterladen.

Das Open Air St. Peter at Sunset wird am 3. Juli mit «An Evening with Mark Knopfler and Band» eröffnet und bringt mit einem Schlagerabend mit voXXclub, Nik P, Maite Kelly, Howard Carpendale, Adel Tawil, The Gardener & The Tree, Tom Odell, James Morrison, Veronica Fusaro und Foreigner & the IP Orchestra erneut Weltstars nach Kestenholz. Mit «Cashless Card» ist die App fürs Festival da.

Seit Anfang Woche gibts die Cashless- App für die beiden Betriebssysteme Android und iOS bei Google Play respektive im App Store von Apple. Wer sie herunterlädt und sich registriert, kann an den Bars, Ständen und in den Restaurants am Festival mit seiner Cashless Card noch einfacher, schneller und zudem sicherer bezahlen – die Registrierung bietet Schutz bei Diebstahl oder Verlust. Was es braucht: Eine Kreditkarte von Mastercard oder Visa, mit welcher sich Guthaben aufladen lässt. Auch das Restguthaben erhält man nach dem Konzert unkompliziert zurück. Zudem bietet die Cashless-App, welche die St. Peter at Sunset-Veranstalter zusammen mit Ticketcorner lanciert haben, Informationen zu den Transaktionen, zum Festivalgelände oder zu den Auftritten der Künstlerinnen und Künstler. Auch ohne Cashless-App kommt man an den Konzertabenden voll auf die Kosten. Auf dem Areal gibts 15 Cash Points, an denen man seine Cashless Card mit Bargeld aufladen kann. Die Cashless Card erhielten die Käuferinnen und Käufer von Tickets von Ticketcorner per Post zugeschickt – es gibt sie jedoch auch an den Cash Points. Das bargeldlose Bezahlen ist – nebst grösseren Kapazitäten bei Bars und Restaurants – eine Massnahme, um Wartezeiten zu verkürzen. www.sunsetevents.ch.