Leute

Erfolgreiches Tourismusforum

» Mehr

Regio Info

Das abgrundtief Böse grassiert in Solothurn

» Mehr

Kopf der Woche

Philipp Späti

» Mehr
Das abgrundtief Böse grassiert in Solothurn

Christof Gasser sorgt auch im neusten Thriller für atemlose Spannung und Lokalkolorit.

Der Solothurner Autor Christof Gasser ist einer der wenigen Krimischreiber, die immer wieder die Krimi-Bestenliste anführen. Seine Reihe mit Ermittler Dominik Dornach besticht mit der aus einer Patrizierfamilie stammenden und schönen Frauen zugeneigten Hauptfigur, dem Schauplatz Solothurn und einem unorthodoxen Stil. Prägend auch für den neusten Band «Solothurn tanzt mit dem Teufel », der am 18. Februar in der Buchhandlung Lüthy in Solothurn vorgestellt wird.

Im aktuellen Fall wird das Solothurner Ermittlerteam der Kantonspolizei mit dem abgrundtief Bösen konfrontiert: Am Schmutzigen Donnerstag wird zu Füssen des Krummturms die Leiche einer jungen Frau gefunden, die auf der Innenseite ihres Oberschenkels das Zeichen 666 eingebrannt trägt. Derweil wird Dornachs Tochter Pia bei einem Uno-Hilfseinsatz im Irak von Terroristen angegriffen. In Solothurn ziehen sich die Mordermittlungen hin, während Staatsanwältin Angela Casagrande zwischen die Welten der Gefühle und der Realität des Skrupellosen gerät, dessen Fäden internationale Kreise ziehen. Die Handlungsstränge verwischen die Grenzen zwischen Legalität und Unrechtmässigkeit, halten die Leser in Atem. Christof Gasser legt einmal mehr einen raffiniert konstruierten Krimi vor, der aus dem gängigen Angebot heraussticht. Zumal die Protagonisten sich psychologisch weiterentwickeln und sich dies auch auf ihr Privatleben auswirkt. «Solothurn tanzt mit dem Teufel» begeistert mit einem interessanten Plot voll überraschenden Wendungen, alles andere als stereotyp gezeichneten Hauptfiguren und Solothurner Lokalkolorit. Für atemlose Spannung ist gesorgt.

Jährlich einen Kriminalroman
Christof Gasser studierte Betriebswirtschaft, arbeitete von 1991 bis 2011 in Führungsfunktionen in der Uhrenindustrie, war Managing Director eines Produktionszenters für Uhrenbestandteile in Thailand und Malaysia. Mit «Solothurn trägt Schwarz» erschien im Jahr 2016 sein erster Kriminalroman gefolgt von «Solothurn streut Asche» (2017) und «Solothurn spielt mit dem Feuer» (2018) und nun «Solothurn tanzt mit dem Teufel», ergänzt durch die Reihe mit Cora Johannis: «Schwarzbubenland » 2017 und «Blutlauenen» 2019. Alle Kriminalromane sind im Emos Verlag Köln erschienen und im Buchhandel erhältlich. Weitere Infos zum Autor und seinem Werk: www.christofgasser.ch.